am 25.09.2022 (oder vorab per Briefwahl) entscheiden Sie, wer in den kommenden acht Jahren Ihr Bürgermeister für unsere Verbandsgemeinde Kirchberg sein wird und damit die gute und erfolgreiche Arbeit von Bürgermeister Harald Rosenbaum fortsetzt.

Ich kandidiere für dieses Amt.

Markus Bongard

Ihr Bürgermeisterkandidat für die Verbandsgemeinde Kirchberg

Markus Bongard - Ihr Bürgermeisterkandidat für die Verbandsgemeinde Kirchberg

  • 52 Jahre
  • Volljurist (Schwerpunkt: Verwaltungsrecht)
  • Ortsbürgermeister von Sohren seit 2009
  • Personalverantwortung für gut 60 Beschäftigte
  • im Verbandsgemeinderat Kirchberg seit 1999
  • im Ortsgemeinderat Sohren seit 1994
  • im Kreisrechtsausschuss seit 2004
  • vielseitig ehrenamtlich engagiert
  • Kontakt:
    Mobil: 0160 / 95973373
    Telefon: 06543 / 504354
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Als langjähriger erfahrener Ortsbürgermeister kenne ich die Sorgen und Nöte der Kommunen und weiß, wo sie der Schuh drückt. Ich stehe für die maximale persönliche Unterstützung der Ortsgemeinden und der Stadt Kirchberg.

Gemeinsam mit den Ortsbürgermeisterinnen, den Ortsbürgermeistern und dem Stadtbürgermeister möchte ich unsere 40 Kommunen lebens- und liebenswert erhalten und weiterentwickeln. Die Verbandsgemeinde Kirchberg ist geprägt von lebendigen Orten, in denen sich viele Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen.

Die Stärkung der Attraktivität unserer Gemeinden ist ein entscheidender Aspekt für deren langfristige Zukunftsfähigkeit.

Die Verbandsgemeinde Kirchberg ist unsere Heimat.
Sie ist jedes Engagement wert.
Ich freue mich auf den Dialog mit Ihnen.

Freundliche Grüße
Ihr Markus Bongard

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.